You are not logged in.

  • Login

Dear visitor, welcome to Pure-Reptiles. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

BedOfRoses

Professional

  • "BedOfRoses" started this thread

Posts: 173

Location: Korschenbroich

  • Send private message

1

Tuesday, July 9th 2013, 1:58pm

Neue Einrichtung für 1.0 Boa c.c. Surinam

Hallo zusammen,

endlich hatte ich mal die Zeit, das Terrarium neu zu gestalten (auch auf kräftigen Nachdruck eines Forenmitglieds :D ), nachdem die Ersteinrichtung leider in einer Art "Hau-Ruck-Aktion" vonstatten lief.


Hier das Ergebnis:
BedOfRoses has attached the following files:
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
1.0 Boa c.c. Surinam, ITNZ 08/12

0.1 Python regius wildfarben, DNZ 06/13
1.0 Python regius wildfarben, DNZ 06/13
0.1 Python regius wildfarben, DNZ 07/13
0.1 Python regius wildfarben, DNZ 08/13
1.1 Pandinus imperator ÖNZ 09/12
1.1 Pandinus imperator DNZ 12
2.0 Maine Coon, DNZ 02/11 und 04/11 :)

Delakai

Unregistered

2

Tuesday, July 9th 2013, 2:13pm

Naja.. ergibt für mich kein wirklich stimmiges Bild.
Ne große Bromelia und etwas Grünzeugs hitner 2 gekreuzten Ästen..
Sieht leider nach ungefähr 15 Minuten Arbeit aus.. das kannst du doch besser oder? ;)

3

Tuesday, July 9th 2013, 2:22pm

Hi,

da geht sicherlich noch was, aber ich muss sagen, ich glaube die Luftfeuchtigkeit wird sicherlich zu hoch sein, wenn du dafür sorgst, dass die Pflanzen alle immer schön feucht stehen.
Also 70% sind da schon in Ordnung. 90 sind nicht mehr ganz so anzustreben ;)
Viele Grüße
Leo

Unter dem Pflaster / ja da liegt der Strand / komm reiß auch du / ein paar Steine aus dem Sand!

BedOfRoses

Professional

  • "BedOfRoses" started this thread

Posts: 173

Location: Korschenbroich

  • Send private message

4

Tuesday, July 9th 2013, 2:45pm

Naja.. ergibt für mich kein wirklich stimmiges Bild.
Ne große Bromelia und etwas Grünzeugs hitner 2 gekreuzten Ästen..
Sieht leider nach ungefähr 15 Minuten Arbeit aus.. das kannst du doch besser oder? ;)



Na, ein bisschen länger jat es schon gedauert ;)
Was würdest Du denn anders machen? Bin für Verbesserungsvorschläge dankbar.

Und wegen der LF:
Das passt eigentlich. In der Ecke, wo der Spot ist, ist die ja eh niedriger.
Und die Pflanzen müssen ja nicht ertränkt, sondern ein oder zwei mal die Woche leicht gegossen werden :)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
1.0 Boa c.c. Surinam, ITNZ 08/12

0.1 Python regius wildfarben, DNZ 06/13
1.0 Python regius wildfarben, DNZ 06/13
0.1 Python regius wildfarben, DNZ 07/13
0.1 Python regius wildfarben, DNZ 08/13
1.1 Pandinus imperator ÖNZ 09/12
1.1 Pandinus imperator DNZ 12
2.0 Maine Coon, DNZ 02/11 und 04/11 :)

Delakai

Unregistered

5

Tuesday, July 9th 2013, 2:48pm

Zum Einen würde ich eine andere Rückwand wählen.
Ich bhatte den Schwarzkork auch mal eine weile in meinen Becken, hab ihn aber dann rausgerissen da ich ihn nicht mehr sehen konnte.
Er erfüllt keienrlei zweckdienlichen Sinn, hält keine Luftfeuchtigkeit und sieht zudem noch hässlich aus. Das wäre schonmal der erste Knackpunkt.
durch eine gute Rückwandkonstruierung schafft man zum Einen weitere Nutzungsfläche und man kann dort auch Plateuas einbinden in verschiedenen Höhengraden, wo die Tiere ebenfalls verschiedene Temperaturzonen haben.
Die Pflanzen wirken nicht stimmig. Doe Bromelia (sofern es eine ist) sieht nur reingestellt aus. Kein Moosbett oder kleinere Pflanzen herum.
Die 2 querren Äste versperren zudem die Sicht und sehen aus wie eine Absperrung. Sinnvollere Anbringung wäre hier ratsam. Auch bleibt abzuwarten ob sich die Pflanzen bei dem Licht halten

BedOfRoses

Professional

  • "BedOfRoses" started this thread

Posts: 173

Location: Korschenbroich

  • Send private message

6

Tuesday, July 9th 2013, 2:57pm

Also, es sind neben der Bromelie noch vier andere Pflanzen darin. Und alle in Erde eingepflanzt.
Die werden halten, da kann ich Dich beruhigen ;)

Ich habe mit der alten Einrichtung mal vorher/nachher Bilder in einem Abstand von zwei Monaten gemacht und da sieht man deutlich das Pflanzenwachstum :)

Und was heißt "bei dem Licht"?
Kommt vielleicht nicht rüber, aber beleuchtet wird mit LR Daylight Sun T5 ;)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
1.0 Boa c.c. Surinam, ITNZ 08/12

0.1 Python regius wildfarben, DNZ 06/13
1.0 Python regius wildfarben, DNZ 06/13
0.1 Python regius wildfarben, DNZ 07/13
0.1 Python regius wildfarben, DNZ 08/13
1.1 Pandinus imperator ÖNZ 09/12
1.1 Pandinus imperator DNZ 12
2.0 Maine Coon, DNZ 02/11 und 04/11 :)

Delakai

Unregistered

7

Tuesday, July 9th 2013, 2:59pm

Kann sein dass es auf dem Foto dunkler rüberkommt als es in wirklichkeit ist - Fotos eben.
Rechts sieht es etwas dunkel aus und aus persönlicher Erfahrung kann ich sagen, dass gerade Zimmerpflanzen, die ins Terrarium gestellt werden, oftmals den Dienst verweigern. Aber freut mich wenns bei dir wächst.
An der Konstelation der Einrichtung würde ich trotzdem geringfügige Änderungen vornehmen

pat-angkor

Moderator

Posts: 1,708

Location: Köln/Bonn

Occupation: Student

  • Send private message

8

Tuesday, July 9th 2013, 3:42pm

Hi,

für den Anfang finde ich es gar nicht mal schlecht. Damit lässt sich weiterarbeiten, vor allem, da die Terrarieneinrichtung mMn eh ein fortlaufender Prozess ist, der nicht nach ein paar Tagen fertig sein kann. ;)

Ich würde aber noch ne schöne Schicht Laub da reinpacken!
Erstens holst du dir damit ne gute "Bodenputzkolonne" mit ins Terrarium, du gibt's dem Tier nochmals zusätzliche Versteckmöglichkeiten und optisch lockert es das Terrarium auf.

Ergänzend vllt einfach ein paar verzweige kleine Äste. Wirkt ebenfalls für den Betrachter super und ich kann dir aus Erfahrung sagen, dass bspw. eine ausgewachsene Imperatordame problemlos auf 5-10 max. fingerdicken Ästen super klettern kann, da das Gewicht verteilt wird, es bricht also nichts ab.


Bei den Pflanzen muss man abwarten. Ich habe teilweise welche hier, die älter als 5 Jahre sind. ;)
Beim Farn könnte es aber kritisch werden. Bei den Bromelien, wenn die eingepflanzt sind, faulte immer nach einiger Zeit der Blütenstand komplett durch. Vllt hast du ja Glück.


Ein letzter Tip: Bei Gelegenheit ein paar Packungen Springschwänze und weiße trop. Asseln drinnen verteilen. ;)


Gruß patrick

9

Tuesday, July 9th 2013, 10:25pm

Hallo zusammen,

endlich hatte ich mal die Zeit, das Terrarium neu zu gestalten (auch auf kräftigen Nachdruck eines Forenmitglieds :D ), nachdem die Ersteinrichtung leider in einer Art "Hau-Ruck-Aktion" vonstatten lief.


Hier das Ergebnis:
Guten Abend,

ich finde es auch schon garnicht so schlecht, wie du es letztendlich gestaltest bleibt aber allein dir überlassen - solange die Parameter stimmen ist es dem Tier ziemlich egal. Du könntest vielleicht noch einen horizontalen Ast einbringen und bei den Bromelien hat sich bewährt sie in Kokoschips zu pflanzen, dabei bilden sie relativ schnell neue Wurzeln, die dann auch nicht weggammeln. Die Idee mit dem Laub im Terrarium ist garnicht verkehrt, allerdings wird die "Kotsuche" dabei etwas umständlicher :D .
Was Daniel bei all seinem Perfektionismus und seinen vorschnellen Urteilen gerne mal vergisst: Boas gehen mit der Terrarieneinrichtung nicht gerade zimperlich um. Spätestens wenn das Tier älter und schwerer wird, gestaltet sich die natürliche Terrarieneinrichtung auch zunehmend schwieriger. Fazit: es müssen in allererster Linie die Bedürfnisse des Pfleglings befriedigt werden! Ansonsten muss das Terrarium nur DIR gefallen, beeindrucken musst du niemanden damit. Ein schön eingerichtetes Terrarium macht aber in aller Regel auch dem Pfleger mehr Spaß als ein nackter Holz oder Glaskasten :) .

pat-angkor

Moderator

Posts: 1,708

Location: Köln/Bonn

Occupation: Student

  • Send private message

10

Tuesday, July 9th 2013, 10:48pm

Hi,

guter Beitrag von Hendrik. :good-posting:




Den Tipp mit den Cocos-chips kannte ich auch noch nicht.

Zu dem Laub vllt noch folgende Ergänzung:
Zur besseren Übersichtlichkeit einfach nur 2, 3 Stellen mit Laubhaufen anbieten. So kannst du es besser kontrollieren und das Tier kann sich trotzdem "getarnt eingraben".
Der restliche Boden wäre somit auch frei.

Zum Schutz der Pflanzen habe ich diese immer so eingepflanzt, dass diese durch Äste geschützt waren.
Bspw würde ich in deiner rechten Terrarienecke noch einen schön verzweigten Ast anbringen. Somit kommt das Tier hfftl. nicht auf den Gedanken die Pflanze selber als Klettermöglichkeit zu benutzen.

Wenn du Pflanzen an der Wand pflanzen willst würde ich auch min. 2 Körperschlingen Platz dazwischen lassen.
So können sich die Tiere dahinter verstecken ohne direkt "in" der Pflanze liegen zu müssen.


Ich habe meinen adulten Ecuador-Imperatoren damals auch ein bepflanztes Terrarium angeboten, eigtl haben alle Pflanzen das gut überstanden. (Wie gesagt, fast alle damaligen Pflanzen nutze ich heute noch in meinem Corallus-Terrarium).
Wenn man die etwas schützt wachsen die auch gut, wenn das Klima ansonsten passt.


Die Boa um die es hier geht, ist doch eine NZ aus 2012, oder?


Gruß patrick

BedOfRoses

Professional

  • "BedOfRoses" started this thread

Posts: 173

Location: Korschenbroich

  • Send private message

11

Tuesday, July 9th 2013, 11:05pm




Die Boa um die es hier geht, ist doch eine NZ aus 2012, oder?


Gruß patrick



Richtig, der Kleine ist von August 2012. Also fast ein Jahr alt.
Aktuell ca. 75cm und 180g schwer.

Ich denke, er wird noch ein Jahr in dem Terrarium (100x50x60) Platz haben :)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
1.0 Boa c.c. Surinam, ITNZ 08/12

0.1 Python regius wildfarben, DNZ 06/13
1.0 Python regius wildfarben, DNZ 06/13
0.1 Python regius wildfarben, DNZ 07/13
0.1 Python regius wildfarben, DNZ 08/13
1.1 Pandinus imperator ÖNZ 09/12
1.1 Pandinus imperator DNZ 12
2.0 Maine Coon, DNZ 02/11 und 04/11 :)

Dome

Professional

Posts: 154

Location: NRW

  • Send private message

12

Wednesday, July 10th 2013, 8:21am

Hallo,
das Terrarium wirkt auch wegen dem Schwarzkork so dunkel.Hab auch mal Schwarzkork bei meinen regius drin gehabt.

Ich finde auch das Terrarium sieht gut aus :thumbsup: Aber etwas Laub kann nicht schaden und sieht gut aus ;)

Gruß