You are not logged in.

  • Login

Manni

Administrator

Posts: 3,654

Location: Wesseling

  • Send private message

81

Sunday, September 30th 2012, 5:00pm

Hi
Machen einen guten Eindruck. Sehen schick aus.
Aber hast schon Recht, ein T5 Lämpchen könntest du eventuell noch nachlegen. ;)

Phil91

Moderator

Posts: 1,113

Location: Ahrtal

Occupation: Student - Lehramt in Bonn

  • Send private message

82

Sunday, September 30th 2012, 6:44pm

N'Abend Manni!

Sobald ich einen Schutzkorb gebastelt habe wird das noch nachgebessert. Den Pflanzen sicher auch eine willkommene Unterstützung :D

BTW: Hier mal ein Bild der tiefenentspannten Bewohnerin von Terrarium No.1
Phil91 has attached the following file:
  • IMG_10822.jpg (167.72 kB - 27 times downloaded - latest: Jan 11th 2015, 2:05am)
"Ich bin durchaus kein Zyniker;

ich habe nur meine Erfahrungen, was allerdings ungefähr auf dasselbe hinauskommt."

- Oscar Wilde -

This post has been edited 1 times, last edit by "Phil91" (Sep 30th 2012, 7:08pm)


Phil91

Moderator

Posts: 1,113

Location: Ahrtal

Occupation: Student - Lehramt in Bonn

  • Send private message

83

Monday, October 1st 2012, 7:35pm

BTW:

Leider habe ich keine Bilder davon, aber folgendes Detail habe ich vergessen zu erwähnen:

Da die Bodenplatte durch die Pflanzen teils recht hoher Feuchtigkeit ausgesetzt wäre und ich aber sehr erfreut wäre, wenn die Terrarien eine Zeit lang halten OHNE durchzumodern, habe ich die Bodenplatte und die ersten 5cm der Seitenwände mit Alufolie tapeziert. Die Folie einfach mit billigem Klarlack (mit dem blauen Engel druf) schön dranpappen und schön überlappen lassen.

Das Konzept ist zwar weder gänzlich neu noch auf meinem Mist gewachsen, aber vlt. gibt es ja dem ein oder anderen einen netten Impuls für die Imprägnierung in feuchteren Gefilden.
"Ich bin durchaus kein Zyniker;

ich habe nur meine Erfahrungen, was allerdings ungefähr auf dasselbe hinauskommt."

- Oscar Wilde -

Delakai

Unregistered

84

Monday, October 1st 2012, 8:20pm

Bei der geringen Dünne und reisstrapazität wäre das bei grabenden Tieren eher nicht zu empfehlen

Phil91

Moderator

Posts: 1,113

Location: Ahrtal

Occupation: Student - Lehramt in Bonn

  • Send private message

85

Monday, October 1st 2012, 9:12pm

Huhu Daniel!

Das hängt ganz von der Sorgfalt bei der Bearbeitung ab. Wenn man wirklich ordentlich kleistert ergibt sich eine feste Verbindung zwischen Holz und Alufolie. Ich musste die Folie mit einem Spachtel von der Probeplatte kratzen um es runter zu bekommen, so fest war das Ganze tapeziert.

Aber, man muss eben für sich und seinen Bedarf entscheiden, ob diese Methode Anwendung finden kann, das stimmt schon.
"Ich bin durchaus kein Zyniker;

ich habe nur meine Erfahrungen, was allerdings ungefähr auf dasselbe hinauskommt."

- Oscar Wilde -

Delakai

Unregistered

86

Monday, October 1st 2012, 9:16pm

Naja, wenn ich schon soviel Kleister bzw. Leim benutze (oder eben Lack) stellt sich mir die Frage, wozu noch die Alufolie? ;)

Phil91

Moderator

Posts: 1,113

Location: Ahrtal

Occupation: Student - Lehramt in Bonn

  • Send private message

87

Monday, October 1st 2012, 9:22pm

So gesehen habe ich beim Versiegeln um einiges weniger Lack benötigt, es muss ja nicht in Massen eingearbeitet werden. Ich streiche eine Lage auf die Platte, dann die Folie und anschließend dünn Lack drüber. Eben dünn, aber so, dass keine freien Stellen bleiben 8)
"Ich bin durchaus kein Zyniker;

ich habe nur meine Erfahrungen, was allerdings ungefähr auf dasselbe hinauskommt."

- Oscar Wilde -

Posts: 1,937

Location: Holzhausen an der Haide

Occupation: Selbstständig im Messe- und Klimabau,Terrarien- und Gehegebau,Wandgestaltung.

  • Send private message

88

Monday, October 1st 2012, 9:30pm

Moin,

ich benutze an sich nur noch Latex oder vergleichbare Sachen.
Dass passt dann auf jeden Fall und ist auch strapazierbar.
Grüße

Tanio


Delakai

Unregistered

89

Monday, October 1st 2012, 9:35pm

Welchen Latex und woher beziehst du ihn? Muss mein Teppicpython-Becken nochmals versiegeln und werd über die Winterruhe wohl die anderen auch nochmal neu drüberversiegeln

Posts: 1,937

Location: Holzhausen an der Haide

Occupation: Selbstständig im Messe- und Klimabau,Terrarien- und Gehegebau,Wandgestaltung.

  • Send private message

90

Monday, October 1st 2012, 9:42pm

Zum einen habe ich Flüssiglatex ( da muss ich erst nochmals nach dem Hersteller schauen, war irgend etwas mit Gum...) oder eben flüssige Teichfolie oder Flüssiggummierung aus dem Baumarkt.
Ist nicht billig, zahlt sich aber mit Langlebigkeit aus.

Edit:
http://www.la-gum.de/fluessig_latex/uebe…essig_latex.htm
Grüße

Tanio


Manni

Administrator

Posts: 3,654

Location: Wesseling

  • Send private message

91

Monday, October 1st 2012, 10:15pm

Ich nutze immer folgendes. Ist auch nicht ganz so teuer wie Latex.
http://www.pci-augsburg.eu/produkte/prod…Hash=7113ee5f21

Wer es günstig sucht sollte Dichtschlämme aus dem Baumarkt nutzen. Geht auch wunderbar.

calgy

Professional

Posts: 218

Location: Kirchlengern

  • Send private message

92

Tuesday, October 2nd 2012, 11:03am

Moin,

das von Manni verlinkte Produkt wird auch viel von Leguan-Haltern (Iguana Iguana) verwendet, also auch bestens für Schlangen geeignet.
MfG Sebastian

Similar threads